CDs Meine Taube im Geklüft der Felsen / Wird sein Musik (Januar 2004)

Das Blaue Einhorn
Meine Taube im Geklüft der Felsen / Wird sein Musik
Programmzusammenstellung, Arrangements und Ausführung machen die CD "Meine Taube..." zum Reifsten und Überzeugendsten, was ich je vom Blauen Einhorn gehört habe. Dabei bietet das Programm nicht einmal Ungewohntes. Ob Jiddisch, russisch, rumänisch öder griechisch, ob Melodien von Theodorakis oder Lieder der Roma, alles war von dieser Band schon einmal da, hat aber jetzt eine höhere Qualitätsstufe erreicht. Fernab aller Kommerzialität und unter völligem Verzicht auf Stromlinienförmigkeit verwirklicht die Gruppe ihr eigenes ästhetisches Konzept, das in erster Linie auf rauem Charme beruht. Alles klingt trotz ausgefeilter Präsentation immer eine Spur "ungehobelt", was für mich das Charakteristikum des Einhorns ausmacht.
Alle Titel werden mit vollem emotionalem Einsatz dargeboten, aber nie werden Gefühle zu Gefühlchen - woran auch die Gäste Karolina Petrova (Gesang, Geige, Flöte) und Christian Bergert (Cello) ihren Anteil haben. Alles ist private Aussage und dennoch verallgemeinerbar. Ist Engagement ohne Plakatives oder Agitatorisches. Wie immer eine Sache für Freunde des Außergewöhnlichen.
"Wird sein Musik!", eine CD mit Tanzmusik, kann als Vorstufe zu "Meine Taube..." verstanden werden. Tanzmusik ist hier nicht ausschließlich instrumental und verrät Herkunft und Haltung eben-
so wie die andere Platte. Ich kann beide ohne Einschränkung empfehlen.
Peter Zacher
Dresden, Sax, Januar 2004





zurück